Archiv für Juli 2011

Live im Import-Export München

Das Import Export ist von daher schon sehr spannend, weil es sich in einem für München vollkommen ungewöhnlichem Viertel befindet. In der Goethestraße, nahe dem Bahnhof umgeben von zwielichtigen Tanzclubs, Wettbüros und türkischen Gemüseläden. Eigentlich nicht schick genug für München und deshalb umso anziehender. Wir haben uns sehr gefreut bei euch spielen zu dürfen und können allen nur empfehlen, sich in diesen Bereich Münchens zu wagen, wo die wirklich spannenden Dinge passieren. 


(Iphone/pad/podversion)

Vielen Dank an Jo von lifeonstage.net der wieder schöne Bilder geschossen hat. Die Fotos von ihm und Enno (auch hier Danke) gibts hier

Es war einmal…

Ein Wohnzimmerkonzert im Zauberwald.

Die Fotos gibts hier

Wer probt hat Angst.

Wir sind bisher mit dieser Einstellung eigentlich recht gut gefahren. Grund genug das Gegenteil zu erproben.
Man nennt es auch, ‚das Unheil heraufproben‘.
Hat ganz gut funktioniert. Tom hat für eine halbe Stunde keinen Parkplatz gefunden. Und der Probenraumschlüssel war leider auf einem Betriebsausflug.
Da hilft nur eins: Zurück zum alten System.

Alarm, Alarm!

Wir stocken unser Sortiment um diese wunderschöne Tasche auf!
Ab jetzt bei unseren Konzerten und im shop erhältlich!
Ist sie nicht wunderbar? Und dabei auch noch so praktisch!

Das Kulmbacher Altstadtfest-ein Klassiker

Seit vielen vielen Jahren spielen Tom und ich in regelmäßigen Abständen auf dem Kulmbacher Altstadtfest.
An verschiedenen Orten, in verschiedenen Bands aber immer wieder auf dem Altstadtfest.
Umso stolzer bin ich gewesen, dass Tom und ich schon zum zweiten mal mit der selben Band vertreten waren. Das Tollste ist dann, dass auch viele andere Bands und Leute mit denen man in Bands war, irgendwo vertreten sind. Mit den verehrenswerten Jungs von waste waren wir sogar auf der selben Bühne.
Großartig!
Aber wie das manchmal so ist mit der Vorfreude: Genau bei dem Gig funktioniert dann kein Kabel.
Aber schön war’s trotzdem.